St. Bernward Krankenhaus, Kirche

Yoko Seyama l Saiyah #2

In einem Raum stehen zwei Mobiles aus farbigen Glasspiegeln, die durch mehrere Lichter auf eine gebogene Wand projiziert werden. Kleine Windzüge werden die Arme des Mobiles drehen und die Position der reflektierenden Lichtpunkte auf der umschließenden Wand verändern. Das Objekt soll die Aufmerksamkeit nicht nur während der Nacht, sondern auch während des Tages auf sich ziehen und die Sonne als natürliche Lichtquelle nutzen. (Foto: Heidrich)

Das sagt Kuratorin Bettina Pelz:

Künstler:

Die Japanerin Yoko Seyama kombiniert digitale Elemente mit Materialien aus der Natur. Oft nutzt die Multimedia-Künstlerin auch Musik, um ihre Arbeiten zu unterlegen. Ihr Hintergrund sind Architektur und darstellende Künste.

Ort:

St. Bernward Krankenhaus In einem ehemaligen Kloster gründeten drei Schwestern der Glaubensgemeinschaft vom heiligen Vinzenz von Paul im Jahr 1852 das heutige St. Bernward Krankenhaus. Das BK ist eins von zwei Krankenhäusern der Stadt. Wurden im ersten Jahr 52 Patienten behandelt, sind es heute rund 87000 Menschen, die ambulant und stationär versorgt werden.