Roemer- und Pelizaeusmuseum, Fassade

Marcus Neustetter l Schattenlandschaft

Marcus Neustetter hat die kulturhistorische Sammlung des Roemer- und Pelizaeus- Museums erkundet und filmte das Licht- und Schatten-, Farb- und Formgeschehen in der Nacht, wenn die Sammlung nicht zugänglich und nicht ausgeleuchtet ist. Mit dem so zusammengetragenen Bildmaterial entwickelte er eine Architektur-Projektion für die Museums-Fassade. (Foto: Heidrich)

Das sagt Kuratorin Bettina Pelz:

Künstler:

Marcus Neustetter ist ein kultureller Aktivist und Künstler aus Johannesburg, Südafrika. Er bewegt sich mit seinen Arbeiten zwischen den Feldern der Kunst, Technologie und Wissenschaft, so dass seine Kunstwerke aus einem breiten Spektrum an Videoinstallationen, Performances und multimedialen Interventionen sowie sozial und politisch kommentierender Ausstellungen bestehen.

Ort:

Aus dem 1844 gegründeten Roemer-Museum und dem 1911 eröffneten Pelizaeus-Museum wurde das Roemer- und Pelizaeus-Museum. Der im Jahre 2000 fertiggestellte Neubau, der nach dem Senator Hermann Roemer und dem Kaufmann Wilhelm Pelizaeus benannt ist, zeigt unter anderem eine der wichtigsten Altägypten-Sammlungen der Welt und ist dafür international bekannt.